Bruder Lustig

Théâtre Equilibre

Nach dem grossen Krieg werden viele Leute entlassen. Zum Abschied bekommt der Soldat «Bruder Lustig» einen Laib Brot und vier Kreuzer. Unterwegs begegnet ihm dreimal der heilige Petrus als Bettler verkleidet. Jedes Mal gibt Bruder Lustig ihm ein Stück Brot und einen Kreuzer. Als er Petrus nichts mehr zu geben hat, nimmt ihn dieser mit auf eine Reise. Zuerst heilt Petrus einen kranken Bauern. Er will keinen Lohn dafür, doch Bruder Lustig lässt sich ein Lamm geben. Bald darauf schlachtet und kocht er es, und verspeist schon mal das Herz. Als Petrus zurückkommt, behauptet er, dass ein Lamm ja gar kein Herz habe. Später erweckt Petrus eine tote Königstochter zum Leben und erhält als Dank viel Gold, welches er in drei Haufen aufteilt: je einen für sie beide und einen für denjenigen, der das Herz des Lammes gegessen hat. Als Bruder Lustig nun zwei Teile einsteckt, wird klar, dass er gelogen hat, und Petrus verlässt ihn.
Schnell hat Bruder Lustig alles Gold verteilt oder verjubelt.  Er kommt zu einer weiteren toten Königs-tochter und will sie zum Leben erwecken. Jedoch macht er so ziemlich alles falsch. Petrus eilt ihm zu Hilfe und rettet die Königstochter. Bruder Lustig nimmt - trotz des Verbotes von Petrus - einen Ranzen (Rucksack) voller Gold an. Da verlässt ihn Petrus für immer. Doch zuvor verleiht er dem Rucksack Wunderkraft: Sein Besitzer kann sich etwas hineinwünschen. Bruder Lustig probiert dies sofort aus und wünscht sich zwei gebratene Gänse in den Ranzen. Mit diesem Ranzen schlingelt sich Bruder Lustig bis an sein Lebensende durch und versucht damit selbst in den Himmel zu kommen. 
GUSTAV erzählt die phantastische Geschichte und untermalt sie musikalisch, Niklaus Talman und Luc Spori spielen einzelne Szenen und beziehen die Kinder immer wieder aktiv ins Theatergeschehen ein. (Quelle: theaterinfreiburg.ch)

Partage avec tes amis

Informations

Inscris-toi à notre newsletter

Contact

FRiStyle
c/o Sept.ch SA
Route du Petit-Moncor 1E
Case postale 128
1752 Villars-sur-Glâne 1
+41 26 347 27 77
[email protected]